Logo Obersee-Praxis, Kleintierpraxis

Nachricht

 

Kaltplasma:

 

Antibiotikareduktion und bessere Heilung 

 

 

Kaltplasma, die neuste physikalische Therapie, steht uns nun auch in der Tierarztpraxis zur Verfügung!  Mit dem Gerät in Form eines 'Pens' können wir krankhafte und schmerzhafte Regionen behandeln und die Zellen direkt anregen, um eine schnellere Heilung zu erzielen. Durch das veränderte Verhalten der Zellen beheben wir Störungen in der biologischen Zellkommunikation, reduzieren Entzündungen, Juckreiz und Schmerzen. Neben der direkten Wirkung auf die Zellen regen wir mit dieser Behandlung auch die Durchblutung an und es werden sogar neue Blutgefässe gebildet.

 

Kaltplasmatherapie

 

Das gewebeverträgliche Kaltplasma enthält zahlreiche angeregte, natürliche desinfizierende Wirkstoffe, die extrem wirksam zahlreiche Krankheitserreger abtöten. Diese Wirkung kennt im Gegensatz zu Antibiotika keine Resistenzen. Wir können damit also auch multiresistente Bakterien bekämpfen. Zudem erlaubt uns Kaltplasma den Einsatz von Antibiotika zu reduzieren!

 

Dementsprechend vielfältig sind die Anwendungsmöglichkeiten dieser schonenden und schmerzfreien Therapieform:

 

Ellbogenhandlung mit Kaltplasma

 

Orthopädie: Insbesondere schwierig therapierbare, chronische Entzündungen, Bänder- und Sehnenverletzungen,  sind typische Indikationen für diese schmerzlose Therapie. Aber auch Muskelgewebe reagiert positiv auf die Behandlung mit Entspannung und Entkrampfung, zum Beispiel bei verhärteten Muskeln nach Muskelzerrungen oder Entzündungen. Blutergüsse lösen sich schneller auf. Rückenschmerzen lassen sich besonders gut therapieren, da wir auf Muskeln und Nervengewebe beruhigend einwirken können.

 

Narbenbehandlung mit Kaltplasma

 

Wunden, die wegen Wundheilungsstörungen schlecht heilen,  kann man mit Kaltplasma zur Abheilung anregen. Infektionen können behandelt werden. Die Heilung verläuft besser organisiert, dadurch wird das ersetzte Gewebe bessere Eigenschaften haben. Narben werden reduziert.

 

Hautbehandung mit Kaltplasma 

 

Entzündungen der Haut, auch solche die von Viren, Bakterien oder Pilzen hervorgerufen wurden, sind mit dem Pen sehr gut therapierbar. Auch Hautparasiten wie Läuse oder Demodexmilben können abgetötet werden.